Weinexport Frankreich

Weinexport Frankreich

Brauchen die Franzosen deutschen Wein?

Mais oui, also ja!!!

Und warum braucht die "Grande Nation" den deutschen Wein? Weil alle wissen, wir haben hier richtig guten Stoff und der ist viel zu günstig im internationalen Vergleich. Nein Riesling kommt nicht nur aus dem Alsace, "fahr mal über den Rhein". Der beste Pinot Noir?: " Fast richtig". "Bourgogne", aber deutscher Pinot Noir aus Baden, Nahe, Rheingau, etc. und das für über 30.- Euro pro Flasche überzeugt immer mehr Franzosen.

Wir nahmen die Wetten über Top-Weine an und gründeten eine Agentur in Paris. Die Formalitäten waren schwierig, da wir im Gegensatz zu Privatleuten eine Lizenz für Alkoholverkauf, eine Verbrauchssteuernummer für den Zoll, Buchhaltung und Lagerflächen in einer der teuersten Städte der Welt brauchten.

"Ohne Bankverbindung keine Geschäfte, ohne Geschäft keine Bankverbindung", der Hauptmann von Köpenick lässt grüßen. Aber da Pascal ja nun in Paris groß geworden ist und sich wohl in Frankreich bestens auskennt, haben wir es geschafft. 2019 geht`s los.

Und wenn dann mal deutsche Weine in riesigen Supermärkten auftauchen, dann ist das im Gegensatz zu deutschem Verständnis kein Qualitätsverlust.

Alors les amis a Paris, bientôt du Vin d`Allemagne chez vous...